tagtop2

Die sechs Sestieri Venedigs

Venice besteht aus sechs Sestieri (venezianischer Name für die Stadtviertel), die die Altstadt bilden.

  • Cannaregio: das am dichtesten besiedelte sestiere. Hier befindet sich das Jüdische Ghetto, das kleine Gebiet, in dem die Juden eingegrenzt wurden;
  • Castello: der größte venezianische sestiere. Er befindet sich im östlichen Teil der Stadt und das Arsenal befindet sich dort;
  • Dorsoduro: ist eines der angenehmsten Gegenden Venedigs. Der Name (italienische "harter Rücken") geht auf die Tatsache zurück, dass es das einzige Gebiet der Stadt war, das stabiler und weniger sumpfig war.
  • San Marco: dank des gleichnamigen Platzes und Basilika der berühmteste sestiere;
  • San Polo: der Name stammt von der gleichnamigen Kirche; er ist durch die Rialtobrücke mit San Marco verbunden
  • Santa Croce: die Überführung Ponte della Libertà verbindet diesen sestiere zum Festland, Santa Croce ist also der einzige sestiere, in dem der Verkehr mit dem Auto teilweise erlaubt ist.

Das Nummernsystem für die Hausnummern in Venedig ist ganz besonders: die Nummern beginnen und enden nicht in jeder Straße, sondern gehen im ganzen sestiere durch. Das bedeutet, dass die Adressen mit hohen Nummern versehen sein können, bei denen der Straßenname sogar weggelassen werden kann – nur der Name des sestiere und die Hausnummer werden normalerweise angegeben –, seien Sie also vorsichtig, wenn Sie Ihr Hotel oder jede andere Art Gebäude suchen!

Cannaregio

Jüdisches Ghetto

Jewish Ghetto, Cannaregio, Venice

Photo credits

Der Name dieses Sestiere enthält das Wort canna, was "Rohr" bedeutet. Tatsächlich war dieses Gebiet Sumpf und reich an Schilf bevor es bewohnt war.
Im Sestiere befindet sich das Jüdische Ghetto. Das Gebiet beherbergte ein Metallwerk, das die Venezianer geto (was wörtlich "Schlacke" bedeutet). Interessanterweise ist das der Ursprung des aktuellen Worts "Ghetto".
Die jüdische Ansiedlung hier geht auf das 4. Jahrhundert zurück, und die Gemeinschaft wuchs, als die Juden 1492 aus Spanien vertrieben wurden. Zunächst wurde die jüdische Gemeinschaft geduldet, doch im 16. Jahrhundert wurden alle Juden dazu verpflichtet, innerhalb des Ghettos zu wohnen. Diese Situation wurde immer mehr üblich in den europäischen Ländern.
Die Situation änderte sich mit Napoleons Herrschaft, die der jüdischen Gemeinschaft die gleichen Rechte der anderen venezianischen Bürger zusprach. Heute hat sie nur einige Hunderte Mitglieder, aber das Gebiet weist noch die Veränderungen auf, die die Gemeinschaft mitbrachte: viele Synagogen wurden gebaut und wegen der immer ansteigenden Bevölkerung und der fehlenden Möglichkeit, das Gebiet zu vergrößern, ist das Ghetto durch hohe Bauten gekennzeichnet, welche untypisch für die Stadtlandschaft sind.
Die zwei wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Cannaregio sind die im Renaissancestil gebaute Kirche Santa Maria dei Miracoli und die barocke Santa Maria di Nazareth, auch Chiesa degli Scalzi ("Kirche der Barfüßigen").

Castello

Basilica di San Giovanni e Paolo und Scuola Grande di San Marco

Basilica di San Giovanni e Paolo and Scuola Grande di San Marco, Venice

Photo credits

Castello ist der größte Sestiere von Venedig; der Name dieses Stadtteils stammt von der Burg, die sich im Mittelalter hier befand.
Das Herz des Sestiere ist zweifellos das Arsenale, ein riesiger Komplex, der einen großen Teil (ein Sechstel der gesamten Stadt) des Sestiere einnimmt. Der Bau repräsentierte die Macht der alten Republik Venedigs, da hier seine mächtige Flotte gebaut wurde.
Ein weiteres majestätisches Gebäude, das über das gesamte Sestiere ragt, ist die Basilica dei Santi Giovanni e Paolo: diese enorme mittelalterliche Kirche wird auch oft "Venezianisches Pantheon" genannt, da hier mehrere Dogen und andere bedeutende Persönlichkeiten begraben sind. Neben der Kirche befindet sich das frühere dominikanische Kloster, das heute das Stadtkrankenhaus beherbergt.

Dorsoduro

Santa Maria della Salute

Basilica di Santa Maria della Salute, Dorsoduro, Venice

Photo credits.

Wegen des stabileren und weniger sumpfigen Bodens, im Gegensatz zu den anderen Gebieten von Venedig, so genannt  (wörtlich "harter Rücken"), ist Dorsoduro der südlichste Stadtteil der Stadt.
Dieser Sestiere ist bedeutend für seine vielen Museen, vor allem der Gallerie dell'Accademia. Das Museum beherbergt Venedigs größte Sammlung an Kunst, überwiegend aus dem 14. bis 17. Jahrhundert. Man kann Meisterwerke von Tiziano, Giorgione, Tintoretto, Carpaccio und Bellini bewundern. Die berühmte Zeichnung des vitruvianischen Menschen von Leonardo da Vinci – welches auf der italienischen Ein-Euromünze erscheint – befindet sich auch hier.
Wenn Sie sich eher für zeitgenössische Kunst interessieren, können Sie auch die Peggy Guggenheim Kollektion besuchen, die einmalige Werke der wichtigsten Avantgardebewegungen des 20. Jahrhunderts beherbergt, wie z.B. Moderne, Futurismus, Kubismus und Expressionismus, oder die François Pinault Kollektion, im Komplex der Dogana da Mar-Palazzo Grassi, in dem wichtige zeitgenössische Kunstwerke ausgestellt sind.
Eine andere Sehenswürdigkeit im Sestiere, die Sie nicht verpassen sollten, ist die wunderschöne Basilica di Santa Maria della Salute, die im 17. Jahrhundert vom venezianischen Meister Baldassarre Longhena.gebaut wurde. Der Anblick dieser majestätischen Kirche, die über die Lagune ragt, ist einer der Gründe, Venedig zu besuchen.
Die Dogana da Mar, Pinacoteca Manfrediana, Biblioteca del Seminario Patriarcale und Santa Maria della Salute sind Teil eines Komplexes, der Punta della Dogana genannt wird: diese dreieckige Fläche war einst Sitz des Zolls der Republik.

Santa Croce

Kanal in Santa Croce

A canal in Santa Croce, Venice

Photo credits

Es ist der kleinste sestiere von Venedig und der Name stammt von der gleichnamigen Kirche, die leider während der Herrschaftszeit Napoleons zerstört wurde.
1933 wurde Ponte della Libertà (Freiheitsbrücke) von Benito Mussolini konstruiert, um Venedig, - insbesondere Santa Corce - per Zug und Straßenverkehr mit dem Festland zu verbinden. Dies führte zur Konstruktion der Stazione Marittima, eine Haltestelle für Fähren, Tragflächenboote und Kreuzfahrtschiffe; Piazzale Roma, eine wichtiges Bus- und Taxiterminal; und die künstliche Insel von Tronchetto, die als Parkplatz für diejenigen, die in Venedig ankommen, dient, obwohl der begrenzte Platz hohe Preise und langes Anstehen bedeutet. Besuchern wird daher empfohlen, ihr Fahrzeug auf dem Festland – in Mestre oder Marghera – zu lassen und anschließend Venedig per Bus oder Zug zu erreichen.
Diese neue Infrastruktur veränderten den sestiere von Santa Croce, der heute das einzige Gebiet ist, in dem Fahrzeuge teilweise zugelassen werden.
Die meisten Sehenswürdigkeiten im sestiere befinden sich am Canal Grande. Nur um ein paar zu nennen, der barocke Palast von Ca' Pesaro, jetzt Sitz der Internationalen Gallerie für Moderne Kunst, und Fontego dei Turchi, welches das Naturkundemuseum beherbergt.

San Marco

Markusplatz

St Mark's Square, Venice

Photo credits

Wie der Name schon sagt, ist das Herz des sestiere der berühmte Markusplatz, mit seiner herausragenden Basilica und seinem campanile, die Millionen Touristen aus aller Welt anziehen.
Andere sehenswerte Orte des sestiere sind das historische Theater "La Fenice", der Canal Grande, der in einer gewissen Hinsicht die Hauptstraße von Venedig ist, und die romantische Seufzerbrücke.
Dieser sestiere ist außerdem das Ideale für Shoppingliebhaber: hier befinden sich die Mercerie, eine Reihe Straßen, die voll von Geschäften sind.
 

Weiterlesen...

San Polo

Rialtobrücke

The Rialto Bridge, Venice

Photo credits

Der Name dieses sestiere stammt von Campo San Polo, der zweitgrößte Platz in Venedig nach  dem Markusplatz.
Das interessanteste Gebiet ist Rialto, das der weltberühmten Brücke, die die zwei sesitiere von San Polo und San Marco über den Canal Grande verbindet, seinen Namen verleiht. Rialto ist außerdem bedeutend für seine Märkte und die Kirche von San Giacomo di Rialto, die als älteste von Venedig betrachtet wird.
Ein weiterer wichtiger historischer Bau ist die Basilica di Santa Maria Gloriosa dei Frari, ein majestätischer gothischer Bau mit wichtigen Kunstwerken, wie zwei Gemälde von Tizian. Tizian wurde hier auch begraben.

Aktuelle Seite: Home Geschichte & Kultur Venedig heute Die sechs Sestieri Venedigs

Gondeln, Kanale, Lichter und Farben... das ist Venedig, die antike Stadt auf dem Wasser, weltweit bekannt für ihre wunderschöne Architektur und ihre mysteriöse und romantische Atmosphäre..

Newsletter

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our Privacy Policy.

I accept cookies from this site